Achte auf diese 4 Dinge, wenn Du im Sommer trainierst!
achte auf diese 4 dinge, wenn du im sommer trainierst!

Achte auf diese 4 Dinge, wenn Du im Sommer trainierst!



Denkst Du ans Trainieren im Sommer, siehst Du wahrscheinlich glückliche Bilder vor Deinem inneren Auge: Sonnenschein, gute Laune, sprudelnde Energie, gute Gesellschaft, und ein sonniges Ufer oder ein kühles Zimmer. Sommerliches Training hat tausend Gesichter, aber es gibt einige Anhaltspunkte, die Du vor Augen halten solltest.

Übung 1: Wasser vor allem!


Wasser ist für jede Zelle Deines Körpers lebenswichtig, im Sommer brauchst Du davon noch mehr. Bereits vor dem Work-out solltest Du genügend (mindestens 2-2,5 Liter) Flüssigkeit zu Dir nehmen, am besten reines Wasser. Achte darauf, dass man während des Trainings manchmal das Durstgefühl nicht wahrnimmt. Auch sonst sind süße Erfrischungsgetränke und Kaffee keine gute Wahl, das weißt Du doch bereits. Die gute Nachricht ist, dass der Wassergehalt der gegessenen Früchte zur nötigen Flüssigkeitsmenge zählt.

Durstgefühl ist schon eine ernsthafte Warnung. Wenn Du es spürst, hast Du bereits mehr Wasser verloren als zu Dir genommen, solltest daher unbedingt trinken. Um die Signale Deines Körpers richtig zu deuten, lies unseren Blogeintrag, in dem Du über die 3+1 Gründe, warum Dein Körper um Wasser fleht, lesen kannst.

Auch Deine Haut benötigt Wasser! Du solltest sie nicht nur von innen mit der nötigen Flüssigkeitsmenge versorgen, sondern auch von außen, mithilfe der passenden Mannas. Wir empfehlen das zu den Pre-Aging Mannas gehörende Duftfreie Blütenessenz-Gel mit Hyaluronsäure. Einer seiner Inhaltsstoffe ist Wasser, und es verdankt seine gelartige Konsistenz der Hyaluronsäure, die die Haut elastisch macht. Diese Manna ist für trockene, fettige, aber auch für empfindliche Haut geeignet, und kann sowohl zur Gesichts- als auch zur Körperpflege verwendet werden.

Übung 2: Trainiere im Freien, aber sei vorsichtig!


Haben wir schon erwähnt, dass es im Sommer sehr warm sein kann? 😊 Hitze, besonders extreme Hitze ist kein guter Freund, wenn es um das Work-out geht. Zwischen 11-15 Uhr, wenn auch das Sonnenbaden nicht empfohlen ist, trainiere lieber nicht im Freien, insbesondere bei Hitze.

Dein Körper signalisiert übrigens selber, wann Du noch vorsichtiger sein solltest. Erste Warnzeichen sind Muskelkrämpfe. Wenn Du sie spürst, sei langsamer und trinke Wasser. Wenn es Dir schwindelig ist, Du stark schwitzt, Deine Pulse schneller wird, ist das schon ein ernsthaftes Signal, dass Du mit dem Trainieren sofort aufhören musst. Bei starkem Kopfschmerzen und Brechreiz, und wenn Du nicht schwitzen kannst, geht es um einen Hitzschlag, Du musst den Rettungswagen rufen.

Wenn Du vorsichtig bist, kannst Du das alles vermeiden, und einfach nur den Sport genießen. Welche Sportarten kannst Du morgens oder am Spätnachmittag (im Haus auch tagsüber) treiben? Einige Tipps, zu denen Du keine teure Ausrüstung brauchst, nur eine gute Gesellschaft: Strandvolleyball, Federball, Frisbee, Outdoor Yoga. Folgende Sportarten kannst Du auch alleine treiben: Workout, Spazieren, Joggen, Rollschuhlaufen, Rollern, Radfahren oder Trainieren auf dem Heimtrainer.

Probiere nicht nur mit den Sportarten herum! Du kannst auch gerne ausprobieren, wie Du das Schwitzen natürlich, chemikalienfrei bekämpfen kannst! Wähle das Duftfreie Creme Deo für sensible Haut aus! Du solltest eine kleine Menge in Deinen Händen schmelzen lassen, dann in die Achselhöhle gleichmäßig einmassieren. Lass es gut trocknen, fertig! Dieses Cremedeo ist eine sanfte, trotzdem effektive Lösung gegen das Schwitzen, denn es bekämpft die Bakterien, die den unangenehmen Geruch verursachen. Dank der enthaltenen Sheabutter schmilzt es nicht einmal bei der größten Hitze, und Du kannst es auch bei sensibler Haut gerne benutzen.

Übung 3: Erfrische Dich im kühlen Zimmer!


Habe aber keine Gewissensbisse, wenn Du im Sommer statt der sonnigen Wiese oder des Ufers zwischen den vier Wänden trainieren möchtest! Was wählst Du: Work-out zu Hause oder im Fitnessstudio? Egal welchen Du wählst, um den Sonnenstich sollst Du Dir keine Sorgen machen.

Vergiss aber nicht: Die umweltbewusste Lebensweise ist auch beim Training wichtig, Du solltest also energiebetriebene Geräte wie z.B. Klimaanlagen oder solche Fitnessgeräte bedachtsam nutzen. Zur Stromerzeugung werden meist fossile Energieträger verwendet, und das belastet die Umwelt. Klimaanlagen können auch die Gesundheit gefährden. Am besten wird der Luftstrahl nicht direkt auf Deinen Körper gelenkt, außerdem sollte der Unterschied zwischen der äußerlichen und innerlichen Temperatur nicht größer als 6-8 Grad sein.

Sport zwischen den vier Wänden ist nicht langweilig, wenn Du beim Trainieren an Deine Lieblingsorte denkst.

Es gibt Mannas, welche die Tagträume noch schöner machen, wie beispielsweise die Cocktailseifen, die schöne Erinnerungen wecken, Deine Stimmung aufhellen, Dich bezaubern werden.

Die Mojito Seife basiert auf Kokos- und Olivenöl, aber nicht nur daher empfehlen wir sie nach dem Sport (zum Duschen und auch zum Händewaschen). Die enthaltene Pfefferminze kühlt Deine Haut so gut als wäre es im Raum ein paar Grad kühler. Das kann nur kalter Pfefferminztee überschreiten, der zu den wenigen Teesorten gehört, die kalt getrunken vielleicht noch besser als warm sind.

Übung 4: Nach dem Sport ist Cool-down sehr wichtig!


Nach dem Workout im Sommer spürst Du vielleicht, dass Du vor Energie strotzt, und sofort wieder von vorne beginnen könntest. Das ist aber ein falsches Gefühl, Abkühlung ist unerlässlich!

Danach solltest Du nicht nur Flüssigkeit, sondern auch Eiweiß zu Dir nehmen, Deine Muskeln benötigen es. Aber sollte man sofort essen, oder etwas später? Was sollte man nach dem Sport essen, wenn man abnehmen möchte? Und wenn man Muskelmasse aufbauen möchte? Über das richtige Essen nach dem Training haben wir hier geschrieben. Nimm auch die Regeneration zwischen den Trainingseinheiten ernst, denn das minimiert auch das Risiko der Sportverletzungen.

Zum Abkühlen nach dem Training empfehlen wir Dir die praktischen Manna Duschgels, die Du leicht schließen und transportieren kannst; lege Deinen Liebling einfach in Deine Sporttasche, und schon kannst Du die kühlende Dusche nach dem Sport genießen. Unser Tipp: Wähle das Manna Duschgel mit Rosmarin- und Pfefferminzduft; es erfrischt, ist natürlich, chemikalienfrei und schäumt sehr gut.

Hast Du Freunde, die gerne Federball spielen, Yoga machen oder joggen, genauso wie Du? Genieße zusammen mit ihnen den sommerlichen Sport und danach die erfrischenden, kühlenden Mannas!

Hat Dir der Artikel gefallen? Teile ihn mit Deinen Bekannten, damit sie ihn auch lesen können

Kommentare

Du musst angemeldet sein um einen Kommentar abzugeben!



Wir belohnen Deine Treue!

Wir verschicken keine Coupons mehr zu den Paketen, denn wir möchten, dass Du Deine wohl verdienten Rabatte ab jetzt automatisch bekommst. Deshalb haben wir ein System für Stammkunden und Dein eigenes Webbüro kreiert, wo Du Deine aktuellen Rabatte immer vor Augen hast.

Erfahre mehr