Die beste hausgemachte Rosenmarmelade mit Lavendel
die beste hausgemachte rosenmarmelade mit lavendel

Die beste hausgemachte Rosenmarmelade mit Lavendel



Ich habe ein exotisches Marmeladenrezept mitgebracht, damit Du die fantastischen Geschmäcke der Lavendel- und Rosensaison im Einkochglas aufbewahren kannst. Seine Zubereitung ist einfach, aber sein Geschmack umso extravaganter und außergewöhnlicher.

Es liegt voll im Trend, Marmeladen selber zu machen, da die hausgemachten Köstlichkeiten einzigartig sind und man kann auch diätische Varianten zubereiten, wie diese hier.
Mit diesem raffinierten Rezept hast Du garantiert Erfolg, denn die beiden Grundzutaten, Rose und Lavendel bilden eine einzigartige Geschmacksharmonie, die Deine Gäste verzaubern wird.

Zutaten:
Ca. 150 g frische, gewaschene Rosenblütenblätter oder 2,5 Handvoll getrocknete mini Rosenknospen oder Rosenblütenblätter
20 frische Lavendel mit Stielen oder 12 getrocknete Lavendel
das Innere einer Vanilleschote
400-500 g Kokosblütenzucker oder Birkenzucker
6 Äpfel geschält

Zubereitung:
Zuerst bereite die Rose und den Lavendel vor. Wenn Du frische Rosenblütenblätter hast, schneide sie in kleinere Stücke und spüle sie gründlich mit kaltem Wasser ab, um alle Verunreinigungen zu entfernen. Wenn Du kleine getrocknete Rosenknospen verwendest, diese musst Du nicht mit Wasser abspülen. Entferne die Blüten von der Lavendelstiele mit der Hand. Achte darauf, dass sich Stücke vom Stiel nicht mit den Blüten vermischen. Dann schneide die Äpfel in dünne Scheiben. Die zurückgebliebenen Kerngehäuse kannst Du kompostieren. Püriere die Äpfel mit einer Gabel, vermische sie danach mit dem Zucker und koche sie langsam. Wenn Du bereits einen flüssigen Brei hast, siebe ihn ab, um die Schale loszuwerden. Die Nährstoffe bleiben so erhalten, Du hast aber eine bessere Konsistenz, wenn keine Schalenstücke in der Marmelade bleiben. Wirf die überflüssige Schale nicht weg, sie eignen sich perfekt als Dünger für Deine Topfpflanzen. Füge dann die schwarzen Vanillesamen aus der Vanilleschote und die Rosen- und Lavendelblüten dem Brei hinzu. Koche sie 10 Minuten weiter.

Da Du eine völlig natürliche Marmelade ohne Konservierungsmittel zubereitest, ist es sehr wichtig, sie steril in die Gläser zu füllen. Lege die Gläser (ca. 5-6 St. 1,5 dl Gläser) mit einer Küchenzange in einen Topf mit kochendem Wasser, um sie von innen und außen zu desinfizieren. Löffle die Marmelade in die Gläser, während sie noch im kochenden Wasser stehen, so bleibt alles steril. Nimm dann die Gläser vom Herd und schraube die ebenfalls desinfizierten Deckel auf sie. Wickle sie gründlich in eine Decke ein und lass sie langsam auskühlen, das wird ca. 2-3 Tage dauern. Die Gläser sollten kopfüber stehen, damit sie luftdicht bleiben.

Nach Anbruch solltest Du die Marmelade maximal 2 Tage lang im Kühlschrank lagern. Wenn Du einen echten "Blumenregen" erleben möchtest, trinke dazu kalten Lavendel- oder Rosentee, der Dich erfrischt und beruhigt.

Wenn Du die Stimmung vom Marmeladenkochen später wieder aufleben lassen möchtest, verdampfe 100% reines Manna ätherisches Lavendelöl.

Hat Dir der Artikel gefallen? Teile ihn mit Deinen Bekannten, damit sie ihn auch lesen können

Kommentare

Du musst angemeldet sein um einen Kommentar abzugeben! Du kannst Dich hier anmelden

Wir belohnen Deine Treue!

Wir verschicken keine Coupons mehr zu den Paketen, denn wir möchten, dass Du Deine wohl verdienten Rabatte ab jetzt automatisch bekommst. Deshalb haben wir ein System für Stammkunden und Dein eigenes Webbüro kreiert, wo Du Deine aktuellen Rabatte immer vor Augen hast.

Erfahre mehr