Rate mal, wofür man Eukalyptusöl benutzen kann?

rate mal, wofür man eukalyptusöl benutzen kann?

Der vielseitige Eukalyptus

Rate mal, wofür man Eukalyptusöl benutzen kann?

Es ist kein Zufall, dass Du über ätherisches Eukalyptusöl lesen kannst, da man, wie bei Lavendelöl. Davon auch nie genug bekommt und es sehr vielseitig ist:

  • Bei Erkältungen, Husten, Schleimlöser: massier es auf die Brust, den Rücken oder an den Hals (vermischt mit einem Trägeröl) oder lass ihn verdampfen, inhaliere ihn oder gebe einen Tropfen auf Deinen Pulli.

  • Wirkt antibakteriell, antiviral und desinfizierend: neben Teebaumöl wirkt Eukalyptus auch besonders desinfizierend, so kann er nicht nur für die Gesundheit, sondern auch im Haushalt verwendet werden (mische einen Teil Essig mit einem Teil Wasser und 10-15 Tropfen ätherischem Eukalyptusöl)

  • Bei Bauchschmerzen: mische einige Tropfen Eukalyptusöl mit einem Trägeröl und massier es gegen den Uhrzeigersinn in den Bauch ein.

  • Bei Ohrenschmerzen: massiere Eukalyptusöl in einem Trägeröl verdünnt in die Ohren ein.

  • Bei hohem Fieber: füge dem abkühlenden Bad ein bis zwei Tropfen Eukalyptusöl hinzu (in einem Trägeröl vermischt)

  • Als Abkühlung: das ist eher etwas für den Sommer, aber erinnere Dich daran, wenn Dir heiß ist (gebe in eine Sprühflasche Wasser und einige Tropfen Eukalyptusöl – schüttle es immer gut auf vor jeder Anwendung und verwende es nicht bei einer empfindlichen Haut)

  • Bei Schmerzen (z.B. Muskelkater, Kopfschmerzen): massier es in die betroffenen Stellen ein (in einem Trägeröl vermischt)

  • Bei Herpes: neben Teebaumöl und Bergamotteöl ist Eukalyptus auch sehr wirksam bei der Bekämpfung der unangenehmen Symptomen von Herpes

  • Müdigkeit: kannst Du tagsüber auch trocken inhalieren, rieche kurz daran, wenn Du erschöpft bist

  • Bei Akne: inhaliere es

  • Beschleunigt den Blutkreislauf: gebe einige Tropfen Eukalyptusöl in ein wenig Süßmandelöl und massiere es in die Haut hinein

  • Beschleunigt die Hirnfunktion: kann während dem Inhalieren die Hirnfunktion erhöhen

Eukalyptusöl hat verschiedene Arten, wir kommen aber meistens mit dem Eucalyptus Globus in Berührung, das ein starkes Öl ist. Am besten sollte man es zunächst in kleinen Mengen verwenden, damit man sieht, wie der Körper darauf reagiert. Es sollte bei Schwangeren, Babys und Kleinkindern und bei einer homöopathischen Behandlung nicht verwendet werden.

Rezept 1: Bei Erkältungen und als Schleimlöser: Mische 10 ml Trägeröl mit 2 Tropfen ätherischem Eukalyptusöl, 3 Tropfen Teebaumöl und massiere es auf die Brust. Mit dieser Mischung ohne Trägeröl kannst Du auch inhalieren.

Rezept 2: Bei Hautverletzungen: Mische 20 ml Trägeröl mit 2 Tropfen Eukalyptusöl, 3 Tropfen Teebaumöl und 5 Tropfen ätherischem Lavendelöl und massier es mehrmals täglich auf die betroffene Stelle.

Rezept 3: Bei Schmerzen: Mische 10 ml Trägeröl mit 2 Tropfen Eukalyptusöl, 2 Tropfen Rosmarinöl und 1 Tropfen Ingweröl und massier es in die betroffenen Stellen ein.

Rezept 4: Zur Verbesserung der Konzentration: lass 3 Tropfen Eukalyptusöl und 3 Tropfen Rosmarinöl verdampfen.



Hat Dir der Artikel gefallen? Teile ihn mit Deinen Bekannten, damit sie ihn auch lesen können

Kommentare

Du musst angemeldet sein um einen Kommentar abzugeben! Du kannst Dich hier anmelden

  • avatar

    Hallo Andrea,

    was für ein Trägeröl kannich am besten für die ätherischen Öle verwenden?

    LG

    Sabrina

    • Sabrina
    • 2014-12-30 00:08
    • avatar

      ich empfehle Süßmandelöl als Trägeröl.

      Wir wünschen Dir alles Gute für das neue Jahr.

      Liebe Grüße

      • Andrea Varga-Darabos
      • 2014-12-30 07:55

Wir belohnen Deine Treue!

Wir verschicken keine Coupons mehr zu den Paketen, denn wir möchten, dass Du Deine wohl verdienten Rabatte ab jetzt automatisch bekommst. Deshalb haben wir ein System für Stammkunden und Dein eigenes Webbüro kreiert, wo Du Deine aktuellen Rabatte immer vor Augen hast.

Erfahre mehr