Furcht vor Haarausfall

furcht vor haarausfall

Natürliche Ratschläge für gesundes, volles Haar!

Leidest Du auch unter Haarausfall? Hast Du schon eine Lösung für das Problem gefunden?

Dann weißt Du sicherlich, dass es normal ist an einem normalen Tag 50-100 Haare zu verlieren. Wenn es aber mehr sind, musst Du Dir überlegen, was Du tun könntest.

Bevor Du aber noch in Panik gerätst, solltest Du wissen, dass Haarausfall verschieden Gründe haben kann:

  • schlechte Ernährung, Vitaminmangel
  • Flüssigkeitsmangel
  • Veränderung der Hormone
  • viel Stress, Anspannung
  • Medikamente
  • drastische Diät

Wenn eines dieser Gründe auf Dich zutrifft, solltest Du etwas ändern.

Es gibt natürliche Heilmethoden, die bei Haarausfall helfen können!

Welche?

  • Massage und Aromatherapie: eine Massage stimuliert die Kopfhaut, beschleunigt den Kreislauf, Deine Haut bekommt mehr Sauerstoff, atmet dadurch leichter und die Haare wachsen somit schneller. Vermische 6 Tropfen Lavendelöl und 6 Tropfen Lorbeeröl mit einer Tasse Mandelöl und massier damit Deine Kopfhaut vor dem Haarewaschen. Lass das Öl 20 Minuten einwirken und wasche danach wie gewöhnlich Deine Haare.
     
  • Trink viel Wasser oder grünen Tee, denn Flüssigkeit tut nicht nur der Kopfhaut, sondern auch den Haarwurzeln gut.  
     
  • Aloe Vera kannten auch schon die Indianer und die Einwohner der Karibischen Inseln und haben es unter anderem für Haarausfall verwendet. Es stellt den perfekten pH-Wert auf Deiner Kopfhaut ein und beschleunigt somit den Haarwuchs. Viele Shampoos bestehen aus Aloe Vera, nur leider verliert sie ihre Wirkung durch die vielen hinzugegebenen Chemikalien.
     
  • Alkoholverbrauch und das Rauchen tun dem Haar auch nicht gut und können oft sogar die Auslöser für Haarausfall sein. Versuch mit beidem aufzuhören oder wenigstens die Menge zu reduzieren.
     
  • Vitamin A, B, C, E: Vier Beschützer, die für gesunde Haare zuständig sind. Iss viele Zitrusfrüchte, Paprika, Bananen, Eier und Karotten.
     
  • Eisen: Eisen stimuliert die Kopfhaut und dadurch auch die Haarwurzeln. Wenn Du genug Eisen isst, kannst Du damit den Haarwuchs beschleunigen. Iss mehr: Aprikosen, Rosinen, Mohn, Erdnüsse, Brokkoli, Schnittlauch, Kartoffeln, Karotten, Pflaumen, Kirschen und Himbeeren.

Heilpflanzen, die Deine Haare schützen:

  • Rosmarin: stimuliert und stoppt den Haarausfall. Tropfe ein wenig Rosmarinöl in lauwarmes Wasser und massier es in Deine Kopfhaut ein. Spül danach gründlich Deine Haare aus.
     
  • Brennessel: koch Dir einen Brennesseltee und mach eine zwei Wochen lange Kur gegen Haarausfall. Trink jeden Tag eine Tasse von dem Tee.
     
  • Salbei: Menschen, die im Mediterranen Raum leben kennen die wohltuende Wirkung von Salbei auf die Haare.

Wie kannst Du einen schnellen Aufguss gegen Haarausfall machen?

Tipp: gib 6 Tropfen ätherisches Rosmarinöl, eine Handvoll Brennesseln, eine Handvoll getrockneten Salbei und den Saft einer halben Zitrone in einen Liter lauwarmen grünen Tee. Koch die Mischung auf und lass sie auskühlen. Wasche täglich zwei Wochen lang Deine Haare mit diesem Tee und Du wirst bald sehen wie er hilft.

100% reines und unverdünntes ätherisches Rosmarinöl kannst Du hier kaufen ››

Was hat bei Dir geholfen? Berichte uns davon auf unserem Blog!



Hat Dir der Artikel gefallen? Teile ihn mit Deinen Bekannten, damit sie ihn auch lesen können

Kommentare

Du musst angemeldet sein um einen Kommentar abzugeben! Du kannst Dich hier anmelden

  • avatar

    Ich werde es auf jedem Fall mit dem Rosmarinöl testen und berichten, ob es eine Wirkung zeigt :)

    • Nadine
    • 2016-06-16 23:12

Wir belohnen Deine Treue!

Wir verschicken keine Coupons mehr zu den Paketen, denn wir möchten, dass Du Deine wohl verdienten Rabatte ab jetzt automatisch bekommst. Deshalb haben wir ein System für Stammkunden und Dein eigenes Webbüro kreiert, wo Du Deine aktuellen Rabatte immer vor Augen hast.

Erfahre mehr