4 Tipps, wenn Du fettige Haut hast!
4 tipps, wenn du fettige haut hast!

4 Tipps, wenn Du fettige Haut hast!



Die glänzende, fettige Gesichtshaut ist eines der häufigsten Hautprobleme, aber zum Glück gibt es eine Lösung dafür. Ich zeige Dir, wie Du Deine fettige Problemhaut pflegen solltest.

Fettige Haut bedeutet nicht nur für Teenager eine Herausforderung, sie ist auch bei Erwachsenen sehr häufig, in ihrem Hintergrund können hormonelle Probleme, eine genetische Veranlagung, bzw. Stress oder eine nicht angemessene Ernährung stehen. Diese Wirkungen addieren sich und erschweren den Alltag erheblich. Bei einer fettigen Haut ist eine Überfunktion der Talgdrüsen zu beobachten, das heißt, dass sie viel zu viel Talg produzieren, weshalb die Gesichtshaut glänzend wird, die Poren sich erweitern und dadurch entstehen oft Mitesser und Pickel.

Man darf aber nicht verzagen, denn mit einer angemessenen Pflege können die Symptome gemindert und eine wunderschöne Haut gezaubert werden. Ich zeige Dir die besten Tipps!

Reinigung

Der Talg in den Haarfollikeln ist ein perfekter Nährboden für Bakterien, daher ist es besonders wichtig, Deine fettige Haut regelmäßig und gründlich zu reinigen. Es ist jedoch nicht egal, womit Du das tust. Wir haben die Manna Eben Gesichtsreinigungsseife genau dafür entwickelt und jahrelang experimentiert, bis wir die beste Formel gefunden haben. Das Wichtigste ist, das Gesicht so zu reinigen, dass es dabei nicht ausgetrocknet wird. Denn die fettige Haut hat in vielen Fällen gleichzeitig Feuchtigkeitsmangel. Diese außergewöhnliche, medizinische Aktivkohle enthaltende schwarze Seife verbessert das allgemeine Erscheinungsbild der Haut, macht sie weicher und lässt sie matt erscheinen. Wir haben sie mit seidigem extra nativem Olivenöl, Sesamöl, organischer Sheabutter und Kokosöl angereichert. Ich empfehle Dir, Dein Gesicht morgens und abends mit dieser Seife zu waschen und es danach mit der Manna Gesichtscreme einzucremen.

Ernährung

Schöne Haut beginnt mit der gesunden Ernährung. Du hast sicherlich schon beobachtet, dass wenn Du fettige oder scharfe Speisen isst oder Alkohol trinkst, es am nächsten Tag an Deiner Haut sichtbar wird. Wenn Du Dich wirklich auf eine hautfreundliche Art und Weise ernähren möchtest, solltest Du frisches Obst und Gemüse bevorzugen und am wichtigsten ist: Sehr viel zu trinken. In erster Linie reines Wasser, aber auch grüner Tee, oder Karotten- oder Tomatensaft mit ihrem hohen Karotingehalt tun gut. Aber alle Lebensmittel mit hohem Vitamin-E-Gehalt sind hautfreundlich und verbessern den Zustand der Haut. Was Du auf jeden Fall vermeiden solltest, sind kohlensäure- und zuckerhaltige Getränke, da sie sehr viele synthetische Zusatzstoffe enthalten, die sich in dem Organismus anhäufen und so das Erscheinungsbild der Haut verschlimmern.

Schlafen

Man nennt den täglich 8 Stunden Schlaf nicht umsonst "beauty sleep," denn die Haut regeneriert sich und bekämpft alle negativen Einflüsse nachts. Es ist aber nicht egal, wann Du schläfst. Die Stunden vor Mitternacht sind besonders wichtig und wirken viel besser, als würdest Du erst nach Mitternacht ins Bett gehen.

Sonnenstrahlen

Sonnenstrahlen stimulieren die Vitamin-D-Produktion, so ist es besonders wichtig, Dein Gesicht täglich mindestens 10 Minuten der Sonnenstrahlung auszusetzen. Sie wirken auch desinfizierend und heilend, und wenn Du es nicht übertreibst, helfen sie auch bei der Bekämpfung der Symptome von fettiger Haut.

Pflege

Egal wie schwer es ist, zu widerstehen, ich möchte Dich trotzdem bitten, die auf Deiner fettigen Haut erscheinenden Pickel und Mitesser nicht auszudrücken. Du kannst das 100% naturreine ätherische Teebaumöl für die Behandlung der Problemstellen ausprobieren. Jeder hat einen anderen Hauttyp, der auch unterschiedlich gepflegt werden muss. Welchen Hauttyp hast Du und über welche Hautpflege-Tipps würdest Du gerne informiert werden?

Schreibe es mir im Kommentar, damit ich Deine Fragen in meinem nächsten Blogartikel beantworten kann!


Hat Dir der Artikel gefallen? Teile ihn mit Deinen Bekannten, damit sie ihn auch lesen können

Kommentare

Du musst angemeldet sein um einen Kommentar abzugeben! Du kannst Dich hier anmelden

  • avatar

    Tolle Tipps danke,

    • Nina
    • 2019-02-25 22:06
  • avatar

    Liebe Andrea, du hast geschrieben: "Egal wie schwer es ist, zu widerstehen, ich möchte Dich trotzdem bitten, die auf Deiner fettigen Haut erscheinenden Pickel und Mitesser nicht auszudrücken. Du kannst das 100% naturreine ätherische Teebaumöl für die Behandlung der Problemstellen ausprobieren." Was genau meinst du mit Behandlung mit Teebaumöl? Soll man das einfach auf die Pickel drauftupfen? Brennt das dann nicht?
    Danke für den Artikel und liebe Grüße, Nicole

    • Nicole
    • 2019-02-13 09:18
    • avatar

      Liebe Nicole, Du kannst das Teebaumöl mithilfe eines Wattepads sehr dünn direkt auf den Pickel auftragen. Es lohnt sich, zuvor an der Innenseite Deines Handgelenks eine Allergieprobe durchzuführen. Wenn das Teebaumöl auf der Haut brennt, solltest Du es nicht verwenden. LG :)

      • Andrea Varga-Darabos
      • 2019-02-13 15:24

Wir belohnen Deine Treue!

Wir verschicken keine Coupons mehr zu den Paketen, denn wir möchten, dass Du Deine wohl verdienten Rabatte ab jetzt automatisch bekommst. Deshalb haben wir ein System für Stammkunden und Dein eigenes Webbüro kreiert, wo Du Deine aktuellen Rabatte immer vor Augen hast.

Erfahre mehr