Knoblauch, eine vielseitige Heilpflanze
knoblauch, eine vielseitige heilpflanze

Knoblauch, eine vielseitige Heilpflanze



Der Geruch von Knoblauch schreckt viele zurück, obwohl er eine der beliebtesten Gewürzpflanzen ist, die besonders viele gesundheitsfördernde Wirkungen hat und auch noch lecker schmeckt. Ich habe einige Beispiele für Dich, womit und wie Du ihn verzehren kannst!

Knoblauch ist eine seit Urzeiten bekannte Heil- und Gewürzpflanze. Es gibt Aufzeichnungen aus dem Altertum, die den Verzehr dieser außergewöhnlichen Pflanze empfehlen, um verschiedenen Krankheiten vorzubeugen. Es ist kein Wunder, denn er ist voller wertvoller Inhaltsstoffe: Mehr als 25 Wirkstoffe sind in ihm zu finden, unter anderem Enzyme, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Knoblauch hat außerdem antibakterielle und antivirale Wirkungen und hilft bei Erkältung die Atemwege frei zu bekommen. Sein regelmäßiger Verzehr stärkt das Immunsystem und laut Volksmedizin wirkt er positiv auf den Blutzucker- und Cholesterinspiegel aus.
Wenn Du ihn wegen seines starken Geruchs nicht gern roh verzehrst oder Sodbrennen von ihm bekommst, empfehle ich, Dich Schritt für Schritt an ihn zu gewöhnen: Schäle zuerst nur eine kleine Zehe und reibe sie auf Dein Toastbrot, streiche dann vegane Butter und streue veganen Käse darauf. Dein Brot wird nicht so intensiv nach Knoblauch schmecken, die wohltuenden Wirkungen wirst Du trotzdem spüren.

Der Geschmack von Knoblauch kommt in Soßen besonders gut zur Geltung, daher habe ich das Rezept einer raffinierten Penne mitgebracht, die Du auch werktags einfach zubereiten, aber auch für Deine Gäste servieren kannst. Die seidige Kokossahne, die leckeren Champignons, der pikante Knoblauch und die italienische Penne bilden zusammen ein perfektes Gericht, das Deine Geschmacksknospen verwöhnt und dabei Deinen Körper perfekt nährt.

Penne in Pilzrahmsauce

Zutaten:
600 g Champignons
8 Knoblauchzehen
100 ml Kokossahne
1 EL Mehl oder Stärke
1 Bund Petersilie
Salz und Pfeffer nach Geschmack
4 EL Kokosöl
150 ml Wasser
250 g Penne ohne Ei

Zubereitung:
Wasche und reinige die Champignons und schneide sie in kleine Stücke. Schäle die Knoblauchzehen, zerdrücke sie in der Knoblauchpresse und dünste sie im Öl. Wenn Du keine Knoblauchpresse hast, kannst Du sie auch mit einem Messer in winzige Stücke schneiden. Wenn sie goldgelb sind, füge die Champignons, die kleingeschnittene Petersilie und ein wenig Wasser hinzu. Du brauchst nicht viel Wasser, denn auch von den Pilzen tritt während dem Kochen Wasser aus. Würze es mit Salz und Pfeffer und wenn es nach etwa 10 Minuten dickflüssiger wird, gib das Mehl und die Kokossahne dazu. Sollte die Soße zu dickflüssig sein, füge ein wenig Wasser hinzu und koche sie noch für weitere 5-10 Minuten.
Koche die Penne in einem anderen Topf, achte darauf, dass sie nicht zu weich wird, sondern eher "al dente." Vermische die Nudeln mit der duftigen Knoblauch-Pilzrahmsauce und schon kannst Du das leckere Gericht servieren.

Hat Dir der Artikel gefallen? Teile ihn mit Deinen Bekannten, damit sie ihn auch lesen können

Kommentare

Du musst angemeldet sein um einen Kommentar abzugeben! Du kannst Dich hier anmelden

Wir belohnen Deine Treue!

Wir verschicken keine Coupons mehr zu den Paketen, denn wir möchten, dass Du Deine wohl verdienten Rabatte ab jetzt automatisch bekommst. Deshalb haben wir ein System für Stammkunden und Dein eigenes Webbüro kreiert, wo Du Deine aktuellen Rabatte immer vor Augen hast.

Erfahre mehr