Eine vegane Eisspezialität, die auch Deiner Haut gut tut
eine vegane eisspezialität, die auch deiner haut gut tut

Eine vegane Eisspezialität, die auch Deiner Haut gut tut



Hast Du schon mal ein Eis mit einer einzigen Zutat gemacht? Wenn nicht, dann ist jetzt die Zeit gekommen es auszuprobieren. Bananen sind nicht nur sehr gut für Gesichtsmasken geeignet, sondern auch für ein leckeres Eis.

Gehörst auch Du zu denen, die Kuhmilch, Laktose- oder Milchprotein empfindlich sind? Dann weißt Du genau wie schwer es ist ein Eis ohne Milch zu finden. Eispulver, aus denen Eis in den Läden oder in Eisdielen hergestellt werden, sind meist voll mit Zusatzstoffen, Aromen, Farbstoffen, Konservierungsmitteln und meistens auch mit Zucker und Fett. Keiner dieser Stoffe tut Deiner Haut gut. Wenn Du unter Neurodermitis oder Akne leidest, ist es besser, wenn Du so wenig wie möglich davon isst.

Vor kurzem habe ich ein Rezept aus Bananen aber ohne Zucker, Fett, Milch, Nüssen, Zusatzstoffen, das auch noch glutenfrei war entdeckt. Bananen sind reich an Calcium, Magnesium und Kalium, das einen zu hohen Blutdruck verhindert. Sie helfen bei der Verdauung und verhindert die Entstehung von Durchfall Infektionen. Sogar Säuglinge können bereits Bananen essen, da sie gesund und nährend sind und keine Allergien auslösen.

Ich bin schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einer Methode, wie man ohne eine Eismaschine leckeres Eis zubereiten kann. Verschiedene Sorten und auch in größeren Mengen.

Eis am Stiel ist kompliziert und ist auch fast unmöglich in größeren Mengen herzustellen. Ich brauche eine bessere und platzsparende Lösung.

Für dieses Rezept brauchst Du nichts anderes, als einige reife Bananen und einen Stabmixer. Ich rechne mit 1,5 Bananen pro Person, schäle sie, schneide sie in Scheiben und lege sie über Nacht in einer gut verschließbaren Dose ins Gefrierfach. Am nächsten Tag lege ich die gefrorenen Bananenstücke in den Kühlschrank, damit sie langsam auftauen, weil der Stabmixer sie so nicht klein bekommt. Die noch halb gefrorenen Bananen habe ich dann mit dem Stabmixer innerhalb von einer Minute in ein cremiges Eis verwandelt. Ich war auch überrascht, aber das Ergebnis enthielt keine Eiskristalle, kein überschüssiges Wasser, sondern war einfach nur ein perfektes Eis.

Viele bleiben dann auch an dieser Stelle stehen, aber es lohnt sich weiterzudenken

Ich habe dann das fertige Eis in kleinere Schüsseln verteilt: einen Teil habe ich mit Zimt, den anderen mit Schokosträuseln, den dritten mit pürierten Früchten oder kleinen Fruchtstücken und den letzten Teil mit ein wenig Vanille verfeinert. Du kannst es auch mit Minze, Basilikum, Kakao oder Kokosmilch versuchen oder es mit Keksstücken, Mandeln oder Erdnüssen anzureichern (wenn Du nicht allergisch bist).

Nachdem ich die Creme gut durchgerührt habe, habe ich die Dosen zurück für ca. 30 Minuten ins Gefrierfach gestellt und mich entspannt. Das wars, schon war das Eis fertig. Man kann es danach in Eisbecher oder Waffeln füllen.

Die Variationsmöglichkeiten sind unendlich. Reife Bananen sind so schon süß und cremig, weshalb man nicht unbedingt nachsüssen oder Flüssigkeit hinzufügen muss. Wenn es heiß ist, kann man es sogar Babys anbieten, mit Kleinkindern kannst Du verschiedene Geschmäcker üben und die etwas größeren nehmen nicht nur gerne daran Teil, es so schnell wie möglich verschwinden zu lassen, sondern helfen auch gerne bei der Zubereitung.

 (Wenn Du einen Mixer oder ein Gerät hast, dass auch Eis zerkleinert, musst Du die Bananen ca. 5 Minuten pürieren, damit Du das gleiche Ergebnis bekommst. Es lohnt sich nicht es in größeren Mengen zuzubereiten, denn wenn es erneut einfriert, ist es nicht mehr so toll.)

Eine angenehme Erfrischung und einen schönen, chemikalienfreien Tag noch!



Hat Dir der Artikel gefallen? Teile ihn mit Deinen Bekannten, damit sie ihn auch lesen können

Kommentare

Du musst angemeldet sein um einen Kommentar abzugeben! Du kannst Dich hier anmelden

  • avatar
    • Dagmar
    • 2017-08-07 16:54

    Für die Besitzer eine schlagkräftigen Küchenmaschine, z.B. die von dem großen Staubsauger-Unternehmen ;-) die gefrorenen Scheiben 20sec St6 und dann nach bedarf ergänzen und nochmal pürrieren... ich mische das gerne mit Kokosmilch z.B. als Shake oder mit weniger Flüssigkeit dann als Eis... oder ein Eiweiß (aus guter unbelasteter Quelle) dazu und richtig "aufschäumen" - gibt lecker softeis.

    • Dagmar
    • 2017-08-07 16:54
  • avatar
    • Carmen
    • 2016-03-04 12:28

    Hallo liebes Team :),

    Das Eis ist suuuuuuuper...die Kinder finden es klasse....vieeeeeeeelen lieben Dank für diese tolle Anregung

    • Carmen
    • 2016-03-04 12:28
    • avatar
      • Andrea Varga-Darabos
      • 2016-03-05 12:26

      Liebe Carmen, ich freue mich sehr, dass wir Euch Freude machen konnten. :)

      • Andrea Varga-Darabos
      • 2016-03-05 12:26
  • avatar
    • Ines
    • 2015-08-15 08:40

    Liebes Manna-Team! Wie lang sollte ich die Bananen am besten im Kühlschrank auftauen lassen, damit ich sie mit dem Pürierstab zu Eis verarbeiten kann?

    • Ines
    • 2015-08-15 08:40
    • avatar
      • Andrea Varga-Darabos
      • 2015-08-16 21:25

      Eine Stunde reicht aus :)

      LG

      • Andrea Varga-Darabos
      • 2015-08-16 21:25

Wir belohnen Deine Treue!

Wir verschicken keine Coupons mehr zu den Paketen, denn wir möchten, dass Du Deine wohl verdienten Rabatte ab jetzt automatisch bekommst. Deshalb haben wir ein System für Stammkunden und Dein eigenes Webbüro kreiert, wo Du Deine aktuellen Rabatte immer vor Augen hast.

Erfahre mehr