Backe herbstliche Maroni-Muffins!
backe herbstliche maroni-muffins!

Backe herbstliche Maroni-Muffins!



Nichts bringt die herbstliche Atmosphäre näher als der Duft von Maroni. Das leckere, weiche Fleisch in der goldbraunen Schale krönt jedes Dessert. Ich zeige Dir das Rezept eines veganen Maroni-Muffins "ohne alles".

Ein Spaziergang unter den Kastanienbäumen im Wald, während unter den Füßen die Äste knacken und die tausenden Farben des Waldes uns zum Staunen bringen. Ein Maroni-Dessert weckt solche Erinnerungen in uns, außerdem verwenden wir so auch beim Backen saisonale Produkte und sind im Einklang mit der Natur.

Ich weiß, dass die Zubereitung von Muffins für viele eine Herausforderung ist, es ist aber möglich, auch ohne Eier und Butter perfekte Muffins mit einer Maronicreme zu backen. Hier ist ein Grundrezept, das Du nach Belieben variieren kannst.
Das Rezept reicht für etwa 18 Stück.

Zutaten:
für die Creme:

  • 400 g Maronipüree (ohne Zucker)
  • der Saft von 1,5 Orangen
  • 1 EL kandierte Orangenschalen

für den Teig:

  • 1,5 EL Leinsamenmehl
  • 80 g Hirsenmehl
  • 60 g Buchweizenmehl
  • 60 g Mandelmehl
  • 65 g Maronimehl
  • 25 g Tapiokastärke
  • 1 Kaffeelöffel Backsoda
  • 1 Kaffeelöffel Stevia oder 2 EL Rohrzucker
  • 1 Kaffeelöffel gemahlener Zimt
  • 130 g Olivenöl
  • 400 g Wasser
  • 1,5 Kaffeelöffel Apfelessig
  • Das Innere einer Vanilleschote
  • 120 g Bitterschokolade mit hohem Kakaogehalt

Zubereitung:

  1. Gieße das Olivenöl, das Wasser und den Apfelessig in einen Topf und füge die Vanille und die Schokolade hinzu.
  2. Erwärme sie bei schwacher Hitze so lange, bis die Schokolade schmilzt.
  3. Gib danach das Leinsamenmehl in eine Schlüssel und vermenge sie unter ständigem Rühren mit 2-3 EL Wasser.
  4. Vermische es mit einem Mixer so lange, bis eine gelartige Masse entsteht.
  5. Vermenge danach die Schokoladencreme mit der Leinsamenmasse.
  6. Verarbeite die Masse mit den übriggebliebenen trockenen Zutaten und schon ist der Teig fertig, den Du in die Muffinformen füllen kannst.
  7. Du kannst die Formen vorher mit ein wenig Kokosöl einfetten, wenn Du jedoch Silikonforme verwendest, ist dieser Schritt wahrscheinlich nicht nötig.
  8. Backe die Muffins bei 150 Grad 25 Minuten lang. Wenn es fertig ist, bereite die Maronicreme zu: Vermische den Orangensaft und die Orangenschalen mit den Maroni und schon ist sie fertig.

Das ist ein wirklich tolles Rezept, der wunderbare Geschmack und Duft der Muffins wird Dich verzaubern. Für eine perfekte herbstliche Atmosphäre kannst Du während des Backens Manna 100% naturreines Süßorangenöl verdampfen, dessen leckerer Duft sehr gut zu dem der Maroni passt.

Lass Dich von der Harmonie des Herbstes umgeben und entspanne Dich nach dem Backen ein wenig: Massiere Dein Manna Lieblingspeeling in Deine feuchte Haut und genieße, wie es Deine Sinne belebt und Dich mit Ruhe erfüllt.

Hat Dir der Artikel gefallen? Teile ihn mit Deinen Bekannten, damit sie ihn auch lesen können

  • der star des herbstes in deiner küche: chiasamen - blog

    Der Star des Herbstes in Deiner Küche: Chiasamen

    Diese fantastischen Samen sind auch als aztekische Salbei bekannt. Sie unterstützen nicht nur Deine Gesundheit, sondern peppen auch Dein Menü auf. Das Wort Chia bedeutet "Kraft." Lass uns also sehen, wie Du diese beliebten und wohltuenden Wundersamen anwenden kannst!

    Ansehen
  • tolle programme im herbst - blog

    Tolle Programme im Herbst

    Herbst ist die Lieblingsjahreszeit von vielen. Die Natur zeigt märchenhafte Farben, das Wetter ist angenehm lauwarm oder kühl aber noch nicht kalt und es gibt viele spannende Programme. Genieße diese wunderschöne Jahreszeit! Ich gebe Dir Tipps, welche tollen Programme Dich erwarten!

    Ansehen
  • die kunst des loslassens - blog

    Die Kunst des Loslassens

    Wenn Du Dinge loslässt, kannst Du alles loswerden, was eine negative Wirkung auf Dein Leben und Denken hat. Ich zeige Dir ein paar Methoden, die Dir helfen können, wenn Du es so nicht mehr weitermachen kannst.

    Ansehen

Kommentare

Du musst angemeldet sein um einen Kommentar abzugeben! Du kannst Dich hier anmelden

  • avatar

    Vielen Dank für dieses tolle Rezept; ich LIEBE Maronen! Ich frage mich nur, wo man Maronipüree und Maronimehl herbekommt... Das habe ich noch nie im Laden gesehen :-(.

    • Indra
    • 2019-10-18 16:53
    • avatar

      Liebe Indra, vielleicht könntest Du in Bioläden nachfragen, ob diese Zutaten erhältlich sind. LG :)

      • Andrea Varga-Darabos
      • 2019-10-21 13:52

Wir belohnen Deine Treue!

Wir verschicken keine Coupons mehr zu den Paketen, denn wir möchten, dass Du Deine wohl verdienten Rabatte ab jetzt automatisch bekommst. Deshalb haben wir ein System für Stammkunden und Dein eigenes Webbüro kreiert, wo Du Deine aktuellen Rabatte immer vor Augen hast.

Erfahre mehr